Der kleine Albert und seine krankhafte Angst vor Ratten

In diesem kurzen Video stelle ich ein Experiment vor, das der amerikanische Psychologe John Watson durchgeführt hat, um den Effekt der sog. „Klassischen Konditionierung“ beim Erwerb von Ängsten zu belegen. Die unfreiwillige Versuchsperson war ein neun Monate altes Kind.

Das Video startet durch einen Klick auf das Bild.

Albert Titel

Werbeanzeigen

Cannabis ist gut für Sie. Vielleicht.

  • Wenn Sie alt sind und unter einem signifikanten Verlust an kognitiven Fähigkeiten leiden.
  • Wenn Sie es nicht rauchen.
  • Wenn Sie das THC (den aktiven Bestandteil der Hanfpflanze) von einem Arzt verabreicht bekommen.
  • Wenn Sie es regelmäßig einnehmen.
  • Wenn die Dosis so niedrig ist, daß Sie davon nicht berauscht werden.
  • Wenn Sie eine Maus sind.

https://www.uni-bonn.de/news/128-2017

 

Sherlock Holmes für Altenpfleger

So habe ich meine Unterrichtseinheit zum Thema „Beobachten“ genannt.

Da kann eine Begegnung mit dem Begriff der Deduktion nicht ausbleiben. Dieser ist aber gar nicht so leicht zu verstehen.

In meinem neuen Video (das ich gestern zuerst auf meiner neuen Seite bei SubscribeStar geteilt habe ☺️) erkläre ich den Unterschied zwischen Deduktion und Induktion, speziell zugeschnitten auf die Altenpflege.

Deduktion Cover

Leben im Demenzdorf

Ungefähr 40 km von hier entfernt, in der schönen Rattenfängerstadt Hameln, gibt es eine Einrichtung, die gern einmal als „Demenzdorf“ bezeichnet wird. Ein richtiges Dorf ist es freilich nicht, aber auf dem großzügigen Gelände wohnen tatsächlich nur Menschen, die an Demenz erkrankt sind.

Wie es da aussieht und wie es sich da lebt, das könnt Ihr in diesem wirklich nett gemachten Video sehen.

 

Mit 40 in Rente?

Wer nicht bis 67 oder 70 an fünf Tagen in der Woche ganztags arbeiten will, hat (außer reich erben und reich heiraten) grob gesagt vor allem zwei Möglichkeiten:

Entweder man arbeitet weniger, z. B. nur halbtags, nutzt die freie Zeit und verschiebt nicht zu viel Schönes und Sinnvolles auf später oder aber man arbeitet mehr oder weniger in Vollzeit, lebt sparsam und legt sein Geld gewinnbringend an, um dann vielleicht schon mit 40 nicht mehr arbeiten zu müssen.

Kann dieser zweite Weg tatsächlich „funktionieren“?  Das sehen Sie in diesem kleinen Video über Oliver Noelting aus Hannover, der jetzt 29 Jahre alt ist und sich vorgenommen hat, mit 40 in Rente zu gehen.

 

 

Tödliche Schule

„Nach meinen Berechnungen stirbt in Deutschland fast jeden zweiten Tag ein Kind wegen Mobbings.“ (Aus dem unten verlinkten Artikel)

„Als Stahl die Frage stellte, wie viele der ungefähr 150 anwesenden Schüler schon mal so stark gemobbt wurden, dass sie an Selbstmord dachten, hoben mindestens 25 die Hand.“ (Aus dem unten verlinkten Artikel)

Nirgends erleben Menschen in unserem Land so viel Gewalt wie in der Schule.

In der Schule lernen Kinder ihr Verhalten vor allem von anderen Kindern, die auch nicht wissen, wie sie sich benehmen sollen.

In Österreich und der Schweiz gibt es keine Schulpflicht. Glaubt irgend jemand, daß die Menschen dort weniger gebildet sind als in Deutschland?

Goethe und seine Schwester sind nur ganz kurze Zeit zur Schule gegangen. Die Schule hat ihnen eher geschadet.

Kinder brauchen keine Schule. Vor allem brauchen sie keine Schulpflicht.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/tragischer-vorfall-toedliches-mobbing-an-berliner-grundschule/23940174.html